Kurkuma das Tor zum Orient

Kurkuma das Tor zum Orient

Fast jedem ist das Gewürz Kurkuma oder auch Gelbwurz bekannt, vor allem die sonnig gelbe Farbe macht es zu etwas Besonderem. Schon vor tausenden von Jahren wurde Kurkuma in Indien als heiliges Gewürz verwendet und erstmals im 14. Jahrhundert auch nach Europa eingeführt. Besonders macht Kurkuma vor allem die heilende Wirkung, weshalb sie auch als Heilpflanze in der ayurvedischen Heillehre eingesetzt wird. Auch bei Hochzeitszeremonien und Ritualen darf in Indien Kurkuma nicht fehlen, denn die intensive gelbe Farbe symbolisiert die Sonne und dient der Reinigung. Gewonnen wird Kurkuma aus den Wurzelstöcken die sehr stark dem Ingwer ähneln. Diese werden zuerst gekocht bevor sie getrocknet und anschließend gemahlen werden. Kurkuma schmeckt in großen Mengen leicht bitter, in kleinen Mengen jedoch, entfaltet sich ein leicht scharfer und herber Geschmack.

Wer Lust hat etwas Außergewöhnliches zu probieren dem empfehlen wir „Die goldene Milch“.
Es ist ein Heißgetränk das vor allem den Stoffwechsel anregt und als Kurkuma Latte morgens fit macht.

Zutaten: (120 kcal pro Tasse)

  • 1 Tasse Milch | Mandelmilch | Sojamilch
  • 1 Teelöffel Kurkuma-Pulver
  • 1|2 Teelöffel Ingwer
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Teelöffel Honig

Alles in einem Topf erwärmen und 10 Minuten ziehen lassen. Fertig! 🙂 

No Comments

Post a Comment